COVID-19-Impfung

 

Die Pandemie hat Deutschland weiter fest im Griff und führt zu massiver Überlastung der Krankenhäuser und Arztpraxen. Aufgrund der hohen Nachfrage nach Impfterminen ist unsere Praxis telefonisch nur noch stark eingeschränkt erreichbar, wodurch die Behandlung unserer kranken Patienten und insbesondere der Notfälle hochgradig gefährdet ist!

 

Wir führen ständig Erst-, Zweit- und Auffrischimpfungen mit mRNA- Impfstoffen der Firmen Biontech und Moderna sowie Grundimmunisierungen mit Johnson&Johnson Impfstoff durch. Eine Garantie für einen bestimmten Impfstoff kann nicht gegeben werden.

Zur Sicherstellung der telefonischen Erreichbarkeit der Praxis können Sie Ihren Impftermin in unserer Praxis online buchen. Bitte nutzen Sie dieses Angebot und helfen Sie uns, die medizinsche Versorgung unserer Patienten sicherzustellen.

 

 

Termin jetzt buchen

 

Sollten im Moment keine Termine verfügbar sein, schauen Sie in den nächsten Tagen wieder nach, wir geben regelmäßig nach Bedarf weitere Termine frei!

 

Nach erfolgreicher Terminbuchung drucken Sie sich unbedingt den Aufklärungsbogen sowie die Einwilligungserklärung (unten auf dieser Seite) aus und bringen beide Bögen ausgefüllt zum Termin mit. Beachten Sie, nur bei vollständigt ausgefüllten Unterlagen kann eine Impfung erfolgen!

 

Wichtige Informationen:

  • Impfungen von Jugendlichen können nur durchgeführt werden, wenn mindestens ein Erziehungsberechtigter zum Impftermin vor Ort ist und die weiteren Sorgeberechtigten ihr Einverständnis schriftlich gegeben haben.
  • Der Abstand zwischen Erstimpfung und Zweitimpfung mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer/Moderna sollte 3-6 Wochen betragen.
     

Auffrischimpfung:

  • Die STIKO empfiehlt allen Personen ab 18 Jahren eine Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff
  • Die STIKO bekräftigt jedoch ihre Empfehlung folgenden Personengruppen prioritär eine Auffrischimpfung anzubieten:
    • Personen mit Immundefizienz
    • Personen im Alter von ≥ 70 Jahren
    • Personal in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen.
  • Die Auffrischimpfungen soll in der Regel im Abstand von 6 Monaten zur letzten Impfstoffdosis der Grundimmunisierung erfolgen.
  • Eine Verkürzung des Impfabstandes auf mindestens 5 Monate kann nur im Einzelfall oder wenn genügend Kapazitäten vorhanden sind
  • Unabhängig davon, welcher Impfstoff zuvor verwendet wurde, soll für die Auffrischimpfung ein mRNA-Impfstoff verwendet werden.
Aufklärungsbogen mRNA-Impfstoff
Aufklaerungsbogen-de.pdf
PDF-Dokument [901.2 KB]
Einwilligungserklärung mRNA-Impfstoff
Einwilligung-de.pdf
PDF-Dokument [930.1 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. med. Jens Daniel, FA für Allgemeinmedizin, ärztliche Osteopathie DAAO, EROP, Manuelle Medizin, Naturheilverfahren, Akupunktur, Heuschnupfen-Akupunktur
Hausarzt-Praxis Konstanz Dettingen Osteopathie Konstanz Arzt Konstanz - Dettingen.